Projektbeispiele

 

 

„Einander die Hände reichen“ (Dezember 2014)

Wir, der Relikurs 7a/7d von Frau Cramer, haben im Winter 2014 die Aktion „Einander die Hände reichen“ gestartet. Das Ziel der Aktion war es, Flüchtlingen ein Weihnachtsgeschenk zu machen. Vom 07.12.2014 bis zum 16.12.2014 haben wir im Klassenraum der 7d und im Lehrerzimmer Sammelstationen eingerichtet, um Spenden zu sammeln. Gesammelt wurde alles, was Kinder benötigen, um sich während der kalten Tage zu beschäftigen, wie Spiele, Bastel- und Malzubehör. Der Grund für unsere Aktion war, dass wir im Unterricht die Themen Bergpredigt und die Botschaft vom Reich Gottes behandelt haben. Wir haben uns gedacht, dass wir nicht nur über Nächstenliebe sprechen wollen, sondern handeln möchten. Und weil es uns gut geht, anderen aber nicht so gut, wollten wir anderen eine Freude machen.

Am 20.12.2014 war es dann so weit: Wir haben Frau Gottwald von der Flüchtlingshilfe zur Übergabe der Spenden eingeladen. Sie war begeistert und hat die Spenden glücklich angenommen. Die Aktion hat uns Spaß und Freude gemacht und wir hoffen, dass wir ein paar Menschen eine Freude machen konnten.

                                                                                                                                       Katja Rehorst und Julia Meyer (7d)

 

 

Ausstellung „Dialogtüren“  am Hannah-Arendt-Gymnasium (März 2015)

Die Ausstellung zeigte in fünf Türen Grundthemen des Dialoges der Religionen. Von persönlichen und offiziellen Positionen und Herausforderungen über Anknüpfungen im Lebensweg bis hin zu Beispielen in der Gebetspraxis wurde konkret gezeigt, wie Dialog beginnen kann und interreligiöse Lernprozesse ermöglicht werden. Viele Beispiele gelungenen Dialoges und Erfahrungen aus der Praxis eröffneten dem Betrachter unterschiedlichste Zugänge zum Thema. Eine Hörsäule lud ein, anhand von Audiomaterial tiefer in die Materie einzudringen und Songs zum Thema, Interviews, Gebete der Religionen oder Zitate aus historischen Ansprachen zu hören.

 

 

Besuch der namibischen Musikgruppe „Thlokomela“ (Juni 2015)

Organisiert und betreut wurde der Besuch von den Religionslehrern und Kursen der Q1.

 

 

 

Impressum