Unterricht - Kunst


13.05.2016

Wettbewerb „Jugend gestaltet 2016“

Auch in diesem Jahr haben sich einige Schülerinnen und Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums erfolgreich am Wettbewerb „Jugend gestaltet“ beteiligt. Bei diesem vom Kreis Steinfurt ausgeschriebenen Wettbewerb  haben Schüler aus dem gesamten Kreis insgesamt 770 Kunstwerke eingereicht. Die Arbeiten wurden von einer Fachjury begutachtet und etwa 200 Arbeiten wurden für die diesjährige Ausstellung  „Jugend gestaltet“ im Kloster Gravenhorst ausgewählt.

Das Hannah-Arendt-Gymnasium ist in dieser Ausstellung mit Druckgrafik, insbesondere Radierungen, Malerei, Collage und mit einer plastischen Arbeit vertreten.

Diese Kunstwerke von Schülern der Erprobungs-, der Mittel- und auch der Oberstufe sind in der Regel im Kunstunterricht oder in Kunstkursen entstanden.

Für die Zeichnung eines Kaninchens mit Pastellkreiden bekam Isabel Völker aus der Klasse 6a bei der Preisverleihung am 12. Mai 2016 im Kloster Gravenhorst eine Urkunde sowie einen Preis überreicht.

Die Ausstellung „Jugend gestaltet“ ist bis zum 12. Juni 2016 im Kloster Gravenhorst in Hörstel zu besichtigen.
Im Anschluss an diese Ausstellung werden die Exponate für die Dauer eines Jahres in verschiedenen Städten des Kreises Steinfurt zu sehen sein.

 


Mai 2016

Kamera, Alt, Nostalgie, Vintage   Kamera, Fotografie, Linse, Ausrüstung
Modefotografin Maren Schabhüser im Kunstunterricht der Jahrgangsstufe EF

Am 02. und 03. Mai 2016 haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF im Rahmen des Kunstunterrichts einen Einblick in die Tätigkeiten einer Modefotografin erhalten. Die ehemalige HAG-Schülerin Maren Schabhüser hat an diesen beiden Tagen zwei Kunstkurse am HAG besucht und den Schülern Originalbilder aus ihrer Bewerbungsmappe an der FH Dortmund gezeigt sowie viele weitere Arbeiten, welche im Rahmen ihres Studiums in Dortmund entstanden sind. Die Fotografin hat nach dem Studium ihren künstlerischen Schwerpunkt auf den Bereich der Fashion-Fotografie gelegt. So wurden auch gemeinsam einzelne Fotostrecken auf der Homepage der Fotografin betrachtet. Die Hamburgerin hat den Schülern neben sehr beeindruckenden freien Arbeiten auch Auftragsarbeiten für verschiedene Zeitschriften vorgestellt und so über die Arbeit und den Alltag als Modefotografin berichtet. Mittels eines Films wurde schnell deutlich, wie viel Arbeit und Organisation die Künstlerin manchmal in eine einzelne Fotostrecke zu investieren hat. Die EF-Schüler hatten zudem Fragen vorbereitet, die von der ehemaligen HAG-Schülerin gern beantwortet wurden. Auch konnten die Schüler einen Blick auf ein Foto werfen, welches die Fotografin einst als Schülerin in der Jahrgangssstufe 11 zum Themenbereich „Selbstinszenierung“ gemacht hat. Für die Schüler der beiden Kunstkurse war der Besuch der Fotografin eine Bereicherung: Sie erhielten einen Überblick über das Themengebiet Mode-Fotografie aus erster Hand.

 


Treppenhaus-Adventskalender am HAG     

 

 


02.11.2015

Preisgekrönte Mangas!

                   

Drei Schülerinnen der Klasse 08b haben im Sommer 2015 am Comic-& Manga-Wettbewerb    "Lasst Bilder sprechen" der Johannes-Kepler-Privatschule teilgenommen. Für ihre Arbeit mit dem Titel "Mulan" erhielten Marlene Albich, Katharina Ramm und Finnja von Düllen den dritten Preis. Neben einer Urkunde und dem Preisgeld von 100€ wurde den Schülerinnen auch der Publikumspreis zuerkannt, der von den Besuchern der Preisverleihungsgala in Karlsruhe verliehen wurde!

 


Oktober 2015

Geheimnisvolle Kreise auf dem Flur

    

Seit einigen Tagen hängen auf dem Flur vor dem Lehrerzimmer (rechts) Beispiele für den Kunstunterricht bei Frau Schulte in der Klasse 07c.

Ein kleiner Bericht zur Entstehung und Bedeutung kann hier abgerufen werden!

 


25.09.2015

Exkursion zum LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster

Im letzten Schuljahr haben sich die jetzigen Klassen 6a und 7e mit ihren Zeichnungen zum Kinderbuch Der Grüffelo“ am Malwettbewerb des LWL Museums für Kunst und Kultur beteiligt.

Inspiriert durch die Zeichnungen von Axel Scheffler schufen die Schüler vom HAG eigene Bilder zum Grüffelo und seinen Freunden. Belohnt wurde die Kreativität der Schüler mit einer Einladung in das im Jahre 2014 wieder eröffnete Museum.

Beide Klassen erhielten im September 2015 eine Führung durch die Sammlung des Museums. Dabei forderte Theresa Seifert vom LWL-Museum die Schüler dazu auf, mit Materialien wie Papier, Nadeln, Bleistiften und auch Taschenlampen  vor Arbeiten des Lichtkünstlers Otto Piene oder des Malers Max Ernstselbst zu experimentieren und eigene kleine Arbeiten zu schaffen.

 

Impressum