Unterricht - Französisch - Projekte

 

Brieffreundschaft mit einer französischen Schulklasse

Du hast Lust, mit Franzosen in Kontakt zu treten? Kein Problem!

Schon in der sechsten Klasse werden Brieffreundschaften mit gleichaltrigen Franzosen geschlossen.

Steckbriefe, Fotos, Informationen über sportliche, musikalische oder sonstige Hobbys, Haus- und Lieblingstiere werden - von dt.-frz. Lehrerseite koordiniert - eifrig in beiden Sprachen ausgetauscht; auch das Schulsystem, die jeweiligen Stundenpläne, landestypische Speisen und Feste, der Wohnort, die jeweilige Region u.v.a.m. sind den deutsch-französischen Briefpartnern inzwischen vertraut

... Und darüber hinaus natürlich...

ALLES, WAS DIE SCHÜLER INTERESSIERT!!!

...und was gar nicht immer von Lehrern vorgegeben oder begutachtet wird!

Das Projekt wurde beiderseitig mit viel Engagement und Freude begonnen und inzwischen wurden sowohl herkömmliche Briefe als auch Emails, Musik, Filme und Fotos ausgetauscht...


... und wer weiß, was noch alles?!?

 

Weitere Informationen findet Ihr unter:

- Klasse@classe - ein deutsch- französisches Austauschprogramm über Brief und Email;

koordiniert von der Maison de Heidelberg, Montpellier, Frankreich.

Projektbeschreibung (pdf-Datei)

 

 

 

Das France Mobil am HAG

France Mobil - was ist das?

Seit September 2002 fahren 12 France Mobil-Lektoren am Steuer ihrer Renault Kangoos durch ganz Deutschland und besuchen Schulen. Aus Frankreich bringen sie den Schülern Spiele, Videos, CDs, Bücher und Jugendzeitschriften mit! Die France Mobil-Lektoren sind junge Franzosen, die von Deutschland und natürlich ihrem Heimatland begeistert sind. Ihr Ziel: den deutschen Jugendlichen Frankreich näher zu bringen, ihnen Spaß an der Sprache vermitteln und ihnen Lust zu machen, die Sprache zu lernen oder weiterzulernen. Sie sind hochmotiviert und möchten ein Stück Frankreich an deutsche Schulen bringen.

 

Hier der dazugehörige Artikel in der regionalen Presse:

Schnell kippen die Klischees

Di, 17.11.2009 - 20:00 wam
Lengerich Von Anniversaire bis Zut! Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 und 7 des Lengericher Hannah-Arendt-Gymnasiums (HAG) ließen sich bereitwillig für jeweils eine Schulstunde auf die verschiedenen Angebote und Spiele der France-Mobil-Referentin Julie Corouge ein, die auf Einladung der Fachschaft Französisch jüngst zu Gast am HAG war.
Da musste zunächst einmal der Name der Referentin mit Hilfe des französischen Alphabets erraten werden, bevor es darum ging, sich selbst auf Französisch vorzustellen. Auch der „Buchstaben-Wettlauf“ fand großen Anklang bei den Schülern, bei dem möglichst schnell allen Buchstaben des Alphabets französische Wörter zugeordnet werden mussten. Und wenn der eigene Wortschatz vor lauter Aufregung nicht mehr ausreichte, wurde auch schon mal eifrig in den mitgebrachten französischsprachigen Jugendzeitschriften geblättert.

 

 

 

 

Impressum